Formalitäten

Bei der Aufnahme müssen Sie sich persönlich ausweisen, üblicherweise mit Ihrem Personalausweis. Hilfreich ist es, wenn Sie die Taufurkunde oder den Konfirmationsschein sowie die Austrittsbescheinigung vom Amtsgericht mitbringen. Sind Sie nämlich getauft, bleibt dies ein Leben lang gültig - daran ändert auch ein Austritt nichts.

Wir kümmern uns dann um die Formalitäten, füllen mit Ihnen zusammen einen Aufnahmeantrag aus und informieren das für Sie zuständige Pfarramt. Eine Mitgliedschaft in mehreren Religionsgemeinschaften gleichzeitig ist nicht möglich. Bei einem Wechsel der Konfession ist es deshalb wichtig, die Mitgliedschaft bei anderen Religionsgemeinschaft zu beenden. Der Austritt erfolgt beim Amtsgericht.

Sollten Sie nicht getauft sein, können wir alle Fragen, die sich dann ergeben, mit Ihnen besprechen.